M1-SBFF-2FM Doppelkammer CO2 System

Artikelnummer M1-SBFF-2FM

Das Doppelkammersystem M1-SBFF-2FM automatisiert einen dreistufigen Euthanasiezyklus: Laden, Verweilzeit und Entleeren. Zu Beginn des Zyklus verriegeln sich die Türen automatisch und können erst nach Abschluss der CO 2 Entleerung entriegelt werden. Die durchsichtigen Polycarbonat-Türen bieten Sichtbarkeit, während das Frontlader-Klappdesign einen einfachen Zugang zum Käfig bietet. Luftdichte, abgedichtete Türen verhindern ein Austreten von Gas während des Betriebs und das Verteilerkonzept sorgt für eine gleichmäßige Gasverteilung.

Beschreibung

M1-SBFF-2FM Doppelkammer CO2 System

  • Euthanasiezyklus in 3 Stufen durch Tastendruck
  • Stufen für narkotisieren, euthanasieren und evakuieren
  • Türen bleiben während des Prozesses verriegelt. Ein Mikroschalter verhindert Benützung des Systems wenn die Türe nicht korrekt verschlossen sind
  • Das System ist völlig frei von CO2 bevor die Türen geöffnet werden können
  • Nach unten schwenkbare Tür aus klarem Polykarbonat machen es einfach Käfige zu laden, herauszunehmen und zu observieren
  • Die Steuereinheit Smartbox™ FF funktioniert mit einer fixen Durchflussrate die von einer externen CO2 Quelle versorgt wird (Hausanschlüsse oder Flaschen)
  • Eine Kammer fasst bis zu 16 x 2 Typ 2 , 12 Typ 2L, 3 typ 3 und 2 Typ 4 Käfige


Verwandte Produkte

  • M1-TSFM-2 Doppelkammer CO2 System mit Touch Screen

    Das Doppelkammer-Touchscreen-System automatisiert einen dreistufigen Euthanasiezyklus: Laden, Verweilzeit und Entleeren. Die Kammern können unabhängig voneinander oder zusammen betrieben werden. Zu Beginn des Zyklus verriegeln sich die Türen automatisch und können erst nach Abschluss der CO 2 Entleerung entriegelt werden. Die durchsichtigen Polycarbonat-Türen bieten Sichtbarkeit, während das Frontlader-Klappdesign einen einfachen Zugang zum Käfig bietet. Luftdichte, abgedichtete Türen verhindern ein Austreten von Gas während des Betriebs und das Verteilerkonzept sorgt für eine gleichmäßige Gasverteilung. Der Touchscreen erleichtert die Bedienung des Systems. Die Kammern können jederzeit unabhängig gestartet werden, auch wenn die andere Kammer läuft. Optional sind persönliche Passwörter erforderlich, um das System zu starten. Die Zeiteinstellungen für die verwendeten Arten können vom Administrator vordefiniert werden. Der Benutzer kann aus dieser Liste auswählen und der Bildschirm zeigt dann die Stufe und die verbleibende Stufen- und Zykluszeit an.

    Zur Angebotsanfrage hinzufügen
  • M1-TSFM-3 Dreikammer CO2 System mit Touch Screen

    Das Dreikammer-Touchscreen-System M1-TSFM-3 automatisiert einen dreistufigen Euthansiezyklus: Laden, Verweilzeit und Entleeren. Zu Beginn des Zyklus verriegeln sich die Türen automatisch und können erst nach Abschluss der CO 2 Entleerung entriegelt werden. Die durchsichtigen Polycarbonat-Türen bieten Sichtbarkeit, während das Frontlader-Klappdesign einen einfachen Zugang zum Käfig bietet. Luftdichte, abgedichtete Türen verhindern ein Austreten von Gas während des Betriebs und das Verteilerkonzept sorgt für eine gleichmäßige Gasverteilung. Der Touchscreen erleichtert die Bedienung des Systems. Die Kammern können jederzeit unabhängig gestartet werden, auch wenn die andere Kammer läuft. Optional sind persönliche Passwörter erforderlich, um das System zu starten. Die Zeiteinstellungen für die verwendeten Arten können vom Administrator vordefiniert werden. Der Benutzer kann aus dieser Liste auswählen und der Bildschirm zeigt dann die Stufe und die verbleibende Stufen- und Zykluszeit an.

    Zur Angebotsanfrage hinzufügen
  • M1-TSFM-1 Einzelkammer CO2 System mit Touch Screen

    Das Einkammer-Touchscreen-System automatisiert einen dreistufigen Euthanasiezyklus: Laden, Verweilzeit und Entleeren. Zu Beginn des Zyklus verriegeln sich die Türen automatisch und können erst nach Abschluss der CO 2 Entleerung entriegelt werden. Die durchsichtigen Polycarbonat-Türen bieten Sichtbarkeit, während das Frontlader-Klappdesign einen einfachen Zugang zum Käfig bietet. Luftdichte, abgedichtete Türen verhindern ein Austreten von Gas während des Betriebs und das Verteilerkonzept sorgt für eine gleichmäßige Gasverteilung. Der Touchscreen erleichtert die Bedienung des Systems. Optional sind persönliche Passwörter erforderlich, um das System zu starten. Die Zeiteinstellungen für die verwendeten Arten können vom Administrator vordefiniert werden. Der Benutzer kann aus dieser Liste auswählen und der Bildschirm zeigt dann die Stufe und die verbleibende Stufen- und Zykluszeit an.

    Zur Angebotsanfrage hinzufügen